1 thought on “Arbeitsmedizinerin zum Thema Masken tragen”

  1. Maskendämmerung !

    Erklär’ Dein Viertel zur maskenbefreiten Zone!

    Der Anfang vom Ende der Diktatur ist heute– wenn wir uns ab sofort weigern, deren Symbol noch weiter zu tragen! Die Maske ist das Symbol des verordneten Schweigens darüber, daß es zu keiner Zeit eine Pandemie gegeben hat (reale Fallzahlen liegen für 2020/21 im Normal-Bereich saisonal üblicher Grippen; PCR-Test sagen nichts über reale Infektion aus; positiv-Statistik ohne(!) Symptome; die Statistik für Atemwegserkrankungen im Mittelfeld der letzten Jahre; Intensivmedizinische Kapazitäten liegen im unteren Durchschnitt). Was eine ‚Pandemie‘ ist, regelt gegenwärtig eine verschärftes Infektionsverordnung, wonach auch das gehäufte Auftreten von Akne, Allergien oder Verhaltensstörungen als ‚pandemisch‘ eingestuft werden könnte. Es fällt auf, daß von offizieller Seite überhaupt nicht mehr von einer Pandemie gesprochen wird, sondern von einer ‚Krise‘ (verpufft da gerade die Alarmstimmung? Rhetorische Rückzugtaktik, aus Furcht, für die Folgen der aggressiven Korona-Kampagne letztlich einmal zur Verantwortung gezogen zu werden? War ja nur ne ‚Krise‘!))
    Über den Hebel des Infektionsschutzgesetzes ist ohne seriös belegte Datenlage das Grundgesetz faktisch außer Kraft gesetzt worden. Ein Inzidenzwert-Willkür-Regime verordnete die Vernichtung realer Existenzen, die digital nicht ersetzt werden können. Die Auswirkungen der wirtschaftlichen Rezession werden sich mittelfristig noch katastrophal auswirken. Und dies sollte erst der Anfang sein, wenn es nach der Agenda des Weltwirtschaftsforums (wef) geht. Für einen ‚Great Reset’, der die Digitalisierung sämtlicher Lebensbereiche (e-governance, e-commerce, e-social-distancing, e-rotic), und somit die Vollüberwachung zum Ziel haben wird (digitaler Zahlungsverkehr, click-and-meet-Registrierung, smart-tracking; social-credit-System, zur Überwachung auf Wohlverhalten, nach dem Vorbild China), wird die gegenwärtige Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung bewußt ‚an die Wand gefahren’, damit nach dem Prinzip der schöpferischen Zerstörung, eine Neue Weltordnung nach den Vorstellungen der Global-Eliten errichtet werden kann (ordo ab chao),.
    Auf den Gesundheits-Lockdown folgt demnächst der Klima-Lockdown; und die Maske dient dabei zur sozialpsychologischen Konditionierung auf eine Neue Normopathie, die uns für jeden Widerspruch dagegen schon mal, auch im Wortsinne, den ‚Atem nimmt’.
    Die Meisten erkennen aufrichtig keinen Sinn mehr in den willkürlich verordneten C-Maßnahmen, haben aber längst resigniert – „kann man nix machen, die da oben wir da unten“, weil sie das Korona-Narrativ vom ‚ganz schlimmen Virus’ verinnerlicht haben. Es geht tatsächlich um eine mittlerweile monatelange, auf Jahre (!) ausgelegte moralische Zermürbungstaktik einer kleinen Kreises von Global-Eliten gegen die Menschlichkeit, basierend auf Methoden der linguistischen Programmierung/ Sprach-Setting und medien-induziertem Mind-Controlling.
    Eine vage Aussicht auf ‚Normalität’ gibt es nur, auf jederzeit möglichen Widerruf, über Erpressung zur Verabreichung von ungesichert fragwürdigen und massiv gesundheitsgefährdenden genetischen Impfstoffen. Widerspruch dagegen, auch von Seiten der Fachwissenschaft, unterliegt der Zensur. Es handelt sich um einen Blind-Feldversuch am Menschen, und vorallem um ein gigantisches Pharmageschäft (Frage: wer finanziert eigentlich WHO?)
    Wer in der Demokratie schläft, wacht im Albtraum einer digital orchestrierten Diktatur mit Gesundheitsvorwand auf. Aber wir sind inzwischen bescheiden geworden, was unsere Bürgerrechte anbelangt, und genießen einstweilen den verstatteten Freigang an der kurzen Leine, solange der Sommer währt – aber der nächste Winter kommt bestimmt. Wo wir selbst für den Widerstand zu feige sind, passen wir dafür umso besser aufeinander auf, daß jeder Maske trägt, und in die Kniebeuge hustet, zu seinen Freunden Distanz hält, die Oma in mikrobenreiner Vereinsamung sterben läßt, etc.
    Wie in allen totalitären System haben die Mainstream-Medien ihren Auftrag verstanden: Volksverhetzung gegen vermeintlich ‚böhze’ Verschwörer, Verharmlosungskampagnen für erheblich riskante Pharmakonzern-Produkte (durchaus berechtigte Kritik und Zweifel werden mit dem schlagkräftigen Argument, „is’ nur ein Pieks“, weggewischt; und wenn die fachkompetenten Mediengewächse Uschi Glas und Günther Jauch das mit einem Fake-Pflaster am Arm uns vorsagen, ist das Voksverhöhnung)

    Die „Maske“ ist das Symbol des verordneten Schweigens: über die korrupten Machenschaften durch die Verflechtung der politschen Eliten mit WHO und Pharmakartell; die Vernichtung realer Existenzen, die digital nicht ersetzt werden können, während der Lockdowns; sowie die katastrophalen sozialpsychologischen Folgen der menschenrechtswidrigen Maßnahmen.

    Daher die Forderung: Demaskiert die Diktatur eines illegitimen Inzidenzwert-Willkür-Regimes !

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.